Letzte Änderung: 28. September 2015

Wintersemester 2015/16

10 506 Humboldt Law Clinic Internetrecht

 

2 SWS 6 SP

SE

Fr 14-18 Einzel BE 2, 326

 

Die Humboldt Law Clinic Internet bietet Studierenden die Möglichkeit, an internetrechtlichen Fällen und Projekten aus der Praxis zu arbeiten. Unter Anleitung erfahrener Expertinnen und Experten erhalten die Studierenden Einblicke in die Aufgaben und Arbeitsweisen spezialisierter Kanzleien, Unternehmen und Organisationen. Sie vertiefen ihre theoretischen Kenntnisse und sammeln erste Erfahrungen in der juristischen Arbeit (z.B. Erstellen von Schriftsätzen). Die Law Clinic Internet verbindet dadurch die universitäre Ausbildung mit der praktischen Arbeit am konkreten Fall. Nach Beendigung des Law Clinic-Zyklus erhalten alle Teilnehmenden ein Zertifikat, das den erfolgreichen Abschluss bescheinigt. Die Teilnahme am BZQ I-Kurs ist nur im Rahmen des einjährigen Zyklus möglich. Die Clinic richtet sich vor allem an Studierende im Schwerpunkt 4a.

Der Zyklus der Humboldt Law Clinic Internet umfasst folgende Phasen:

1. BZQ I-Kurs (WS): In diesem Kurs werden Kompetenzen für die Beratungsarbeit und Prozessführung trainiert. Die Studierenden entwickeln ein an der Praxis orientiertes Verständnis für die Arbeit mit konkreten Fällen aus dem Bereich des Internetrechts sowie für die strategische Prozessführung. Der Kurs dient auch der Vorbereitung auf das Praktikum.

2. Ihr Praktikum (Semesterpause) absolvieren die Studierenden bei Kooperationspartnern aus der Zivilgesellschaft, bei Kanzleien, Ministerien oder einschlägigen Unternehmen. Dort arbeiten die Studierenden gezielt an ihrer „eigenen“ Fallkonstellation.

3. Vertiefungsseminar (SoSe): Die Studierenden erhalten hier vertiefte Kenntnisse im Internetrecht. Außerdem setzen sie ihre im Praktikum begonnene Arbeit an ihrer Fallkonstellation fort. Studierende des Schwerpunktes 4a können sich den Besuch dieser Veranstaltung als Teil ihres wahlobligatorischen Studiums mit 2 SP anrechnen lassen.
Die Clinic lebt von dem Engagement ihrer Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Echtes Interesse für den Bereich des Internetrechts ist unerlässlich! Aufgrund der Praktika ist die Anzahl der Plätze begrenzt. Informationen zur Bewerbung finden Sie auf unserer Website: http://lawclinic.rewi.hu-berlin.de/hlci

Organisatorisches:
 Die LV findet nicht jede Woche statt. Die einzelnen Termine werden in der ersten Semesterwoche bekannt gegeben. Informationen zur Bewerbung finden Sie auf unserer Website: http://lawclinic.rewi.hu-berlin.de/hlci

 

 

10 551 Comparative Introduction to U.S. Law (englisch)

 

2 SWS 5 SP
VL

Do 18-22 Einzel (1) UL 9, 210

Fr  10-20 Einzel (2) UL 9, 210
Sa 10-18 Einzel (3) UL 9, 210
So 13-18 Einzel (4) UL 9, 210


1) findet am 15.10.2015 statt
2) findet am 08.01.2016 statt
3) findet am 09.01.2016 statt
4) findet am 10.01.2016 statt


Students will be introduced to various aspects of common law as applied in the United States—including the U.S. Constitution, property law, contract law, the law of torts and criminal law. The purpose of the course is to give students an overview of the most important features of American law and to help them establish points of comparison with their own legal systems. The class is well suited for students who are considering LL.M. studies in the United States. However, such an interest is not required.


Literatur:
George P. Fletcher & Steve Sheppard, American Law in a Global Context. The Basiscs (Oxford University Press, 2005).
Im Handapparat der Bibliothek befinden sich drei Exemplare des Buches.

 

Organisatorisches:
Please register for the class by October 14 (12:00 o'clock) at sekretariat.durantaye@rewi.hu-berlin.de. Enrollment is limited!


Prüfung:
BZQ - Klausur: Freitag, 29.01.2016

 

 

10 814 Internationales Privatrecht

 

2 SWS

VL

Fr  10-18 Einzel (1) UL 9, E25
Sa 10-18 Einzel (2) UL 9, E25
So 13-18 Einzel (3) UL 9, E25


1) findet am 22.01.2016 statt
2) findet am 23.01.2016 statt
3) findet am 24.01.2016 statt

 

Die Vorlesung vermittelt die Grundzüge des (deutschen und europäischen) Internationalen Privatrechts (IPR). Sie behandelt neben dem Allgemeinen Teil des IPR ausgewählte Fragen des Besonderen Teils.

Prüfung: 
Mündliche Prüfung für LL.M.-Studierende und Erasmus